Salzburg, Sonne, Suche… nach veganem Food

Salzburg, Sonne, Suche… nach veganem Food

Heart of Joy und Spicy Spices

Spontane Internetrecherche und schon sitzen wir auf unseren Drahteseln auf der Suche in der Wirklichkeit. 10 Uhr, höchste Frühstückszeit. Behaupten jedenfalls unsere Mägen nach lediglich einer schwarzen Tasse Kaffee nach dem Aufstehen.

Salzburg-Frühstück_Karte_BlogFrühstückskarte im Heart of Joy

Frischer Duft nach Ingwer lässt uns Platz nehmen im Café “Heart of Joy” in der Franz-Josef-Straße, welches inspiriert und benannt ist nach dem Künstler, Musiker und spirituellem Lehrer Sri Chinmoy. Neben Bio-Kaffeespezialitäten, auch mit Soja- und Getreidemilch, kann man ein veganes Frühstück, veganen Kuchen und ein ebensolches Mittagsgericht bestellen.

Salzburg-Frühstück Cappu_BlogCappuccino mit Sojamilch

Angeboten werden weiterhin ayurvedische Kräutertees aus dem Himalaya gegen alle möglichen Zipperlein in allen denkbaren Kombinationen. Ich bräuchte dann eine Mischung aus dem Avalambaka, Slesaka und Gokshura Tee. Und Jaiphal – Antioxidantien gegen das Altern wären auch ganz wichtig. Ein Seitenhieb erinnert mich daran, dass wir nur einen sehr kleinen Rucksack dabei haben. Ok, dann werde ich mit dem Älterwerden irgendwie klarkommen ;-)

Salzburg-Heart of Joy_Frühstück VeganVollkornbrot und Joghurt

Das vegane Frühstück mit Sojajogurt und frischen Früchten ist cremig und lecker. An Cappuccino mit Hafermilch finden wir auch Gefallen. Nur die Ersatzwurst auf dem vollwertigen Brot erinnert stark an Gummi.

Salzburg-Heart of Joy_Kuchen Vegan_BlogKuuuchen vegan

Zum Abschluss lesen wir noch ein paar Seiten in dem ausliegenden Buch von Rüdiger Dahlke “Peace Food”. Nachdenklich und entschlossen, dieses Buch ganz lesen zu wollen, zahlen wir einen fairen Preis für unser Frühstück und bemühen unsere Drahtesel zu einem Ritt entlang der Salzach. 20 km und ein Bummel über den Markt am Kai später kriecht Appetit auf indisches Essen herauf.

Salzburg-Spicy Spices_Tageskarte_BlogSpicy Spices Tagesmenü – soooo lecker!

Das Spicy Spices in der Wolf-Dietrich-Straße/Ecke Linzer Gasse, ein schnuckeliges vegetarisches Restaurant, von seinem Besitzer mit charmanter Coolnes geführt, ist unser Ziel. Der Tagesteller – vegan! springt uns sofort an. Gebackener Kürbis und Kohlrabi in Curry- bzw. Kräutersauce mit Naturreis und Kichererben-Linsen-Dal. Vorneweg einen excellenten Salat bzw. eine fruchtige grüne Suppe mit Zucchini. Übrigens auch hier: Alles in Bio-Qualität und das preis-wert!

Salzburg-Spicy Spices Vorspeise_BlogVorspeise – Suppe oder Salat

Was fehlt da noch? Ein Bio-Bier, alkoholfrei, vom Neumarkter Lammsbräu. Folsäure und Vitamin B 12 inklusive! Nicht nur das fantastische Essen, das erfrischende Bier, auch unser nettes Plätzchen draussen am Frühnachmittag wissen wir zu schätzen. Dieses Restaurant hat sich eingebrannt. Salzburg - Spicy Spices!

Salzburg-Spicy Spices_Hauptgang_BlogSpicy Spices Hauptgang

BioBurgerMeister und Hangar 7

Salzburg-BioBurgerMeister_Karte_BlogBioBurgerMeister Speisekarte
 
Der erste BioBurgerMeister in Salzburg steht jetzt noch auf der Liste. Ich streiche die Segel, rien ne va plus. Einen Burger kriege ich beim besten Willen – auch nach einer Stunde “Menschenschieben” in der Linzergasse nicht mehr hinein. Aber für (m)einen Mann ist das natürlich kein Problem. Ein veganes Gemüselaibchen mit Hanfschrot, Blaukraut und Hot Sauce für € 5,50 soll es sein. Hmmmm… Hanfschrot? Doch mal beissen dürfen, bitte! Der Burger sieht pfundig aus und schmeckt würzig gut, wobei das Hanfschrot trocken und krümelig daherkommt und nebenbei auch keinerlei Wirkung entfaltete ;-) .Salzburg-BioBurgerMeister_HanfBurger_BlogDer Hanfburger…mmmhhhh – sehr geil!
 
Salzburg-Hangar7_Tee_BlogHangar 7 Teegenuss

Zum Abschluss des Tages radeln wir zum Hangar 7. Hier gibt es alles rund um die Sportwelt von RED BULL und vor allem um die Flying Bulls zu bestaunen _ wirklich sehenswert! Dort wird das beste Tee-Arrangement, das wir kennen, serviert. Grüner-, Rooibos- oder auch Kräutertee, die Entscheidung ist nicht einfach, weil alle sehr gut sind. Eine besondere Atmosphäre bietet die Lounge mit Rundblick in die Ausstellungshalle auf all die Red Bull-Fluggeräte und Formel 1-Renner.  Nach dem Tee werfen wir noch einen Blick in die Raumkapsel, aus der Felix Baumgartner aus 39.000 m Höhe gefallen ist. Ein ganz außergewöhnlicher Traveller… unvorstellbar! Er hat es getan… und wir tun es jetzt auch… nach Hause fahren.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>