Wien – Teil 1

Wien – Teil 1

Hello…. Vienna calling! Maran Vegan & Veganista

Die touristischen Hot Spots wie Hofburg, Stephansdom und Kärntner Straße wollen wir links liegen lassen, kennen wir schon. Tom Cruise hätten wir gern in Action gesehen, die Filmtruppe von Mission Impossible 5 ist auch noch an der Staatsoper, nur von ihm ist keine Spur mehr zu finden.

Den ersten Frühstückshunger stillen wir im Bistro der Hollerei im Maran Vegan in der Stumpergasse mit einem süssen und einem orientalischen Frühstück. Der Cappuccino mit Sojamilch schmeckt ganz ordentlich, die Dinkelcroissants sind auch ok, allerdings besteht das orientalische Frühstück aus ein paar Stückchen Gemüse, einem Häufchen Humus und Weißmehlbaguette. Geschmacklich zwar ok, aber lieblos angerichtet und für einen mittelmäßig hungrigen Magen nicht annähernd ausreichend. Für € 8,50 hätten wir etwas mehr erwartet.

Veganista1Veganista Ice Cream

Unsere Gedanken sind eh schon beim Eis des Veganista Eissalons. Das Wetter passt auch dazu, also ab zur Neustiftgasse 23 (U-Bahnstation Volkstheater). Schon am Vormittag stehen wir dort Schlange und können uns trotz ausreichend Zeit zum Überlegen kaum entscheiden, was wir probieren. Also dann, gleich die volle Packung: Mohn, Matcha, Cookies, Joghurt, Pistazie, Cappuccino und Erdbeer-Agave müssen in die Waffel.

Veganista2Veganista kleine Auswahl

Wir brauchen nicht lange herumreden – das BESTE EIS, das wir jemals gegessen haben. EHRLICH! Wenn unsere Mägen nicht gerade “full” gemeldet hätten, müßten noch weitere Sorten herhalten. Aber morgen ist ja auch noch ein Tag…

Happy Cakes

Ein verregneter Tag… Also gehen wir erstmal in’s ‘HappyCakes‘ vegan frühstücken, vielleicht kommt die Sonne ja doch noch raus. Wir futtern gemeinsam an einem pikanten und einem süssen Frühstück mit Cappuccino, ordern noch einen Brotkorb. Es schmeckt einfach fantastisch. Es regnet sich leider ein, also haben wir es nicht eilig und probieren noch einen Cupcake Vanille. Super saftiger Teig und diese Melonencreme obendrauf – total genial. Insgesamt eine glatte 1 mit Sternchen!

Happy Cakes FrühstückHappy Cakes Frühstück

Happy Cakes CupCakeHappy Cakes CupCake

Zentralfriedhof – Falco und Franz West

Passend zum Wetter beschließen wir sodann, zum Zentralfriedhof zu fahren. Fast allein stapfen wir im Nieselregen an der riesigen Friedhofskirche und an uralten Grabstätten in Richtung Ehrenhain Nr. 40, als ein rosafarbenes Etwas zwischen den grauen Steinen aufblitzt. Der offenbar zu Lebzeiten sehr erfolgreiche Wiener Bildhauer Franz West, der ein Faible für die Farbe “zahnprothesengummirosa” und abstruse Formen hatte, erhielt dort ein Ehrengrab. Einzigartig und irgendwie befremdlich – aber warum eigentlich nicht!?

Franz WestFranz West

Kein Witz, der Friedhof hat eine eigene Buslinie, die halbstündig fährt. Nachdem wir eine Weile unterwegs sind verstehen wir auch, warum. Er ist fast 2,5 qkm groß und umfasst 330.000 Grabstellen mit ca. 3 Mio. Verstorbenen. Darunter prominente Persönlichkeiten wie Hans Moser, Theo Lingen, Curd Jürgens, Paul Hörbiger, die aus Klassikern der Filmgeschichte wohlgekannt sind. Auch Johann Hölzel, besser bekannt als Falco, hat ein Ehrengrab, das wir natürlich besuchen. “Out of the dark – Hörst Du die Stimme, die dir sagt: Into the light – I give up and close my eyes.” Ja, leider viel zu früh.

Hansi Hölzel

FalcoFalco

Ich finde alte Friedhöfe immer wieder interessant, ihre bedrückende Morbidität rückt das eigene Sein wieder ins rechte Licht. Der Himmel reisst etwas auf und schickt ein paar schüchterne Sonnenstrahlen zu uns hinunter. Wir verlassen diesen Ort der Stille, fahren wieder in die lebendige City von Wien und schlendern ziellos umher.

Die Salatpiraten und ihr Stadtgarten

Salatpiraten1

Salatpiraten2Salatpiraten – Stadtgarten

Dabei stoßen wir auf den Gemeinschaftsgarten in der Kirchengasse, den Verein der Salatpiraten. Hier werden Tomaten, Zucchini, Kürbisse, Möhren, Kartoffeln, Mais, Kräuter u. v. m. in selbst gezimmerten Holzkisten, Hochbeeten und ausgedienten Getränkekisten angebaut. Urbane Landwirtschaft – super Idee, tolle Umsetzung. Mehr davon, bitte!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>